Fülle dein Zitate-Glas

Die Welt ist so eingerichtet, daß die dämlichsten Sprichwörter recht behalten. -Alfred Döblin


die-welt-ist-so-eingerichtet-daß-die-dämlichsten-sprichwörter-recht-behalten
Ich finde es sehr komisch, dass erwachsene Menschen so schnell, so viel und über alle möglichen Kleinigkeiten Streit anfangen. Bis jetzt dachte ich immer, dass zanken eine Kindergewohnheit wäre, die sich später geben würde. -Anne Frank


Das Menschlichste, was wir haben, ist doch die Sprache. -Theodor Fontane


Alle Kraft des Menschen wird erworben durch Kampf mit sich selbst und Überwindung seiner selbst. -Johann Gottlieb Fichte


alle-kraft-menschen-wird-erworben-durch-kampf-mit-sich-selbst-und-Überwindung-seiner-selbst
Grübeleien darüber, was man hätte tun und was man hätte lassen sollen, sie führen zu nichts. -Lion Feuchtwanger


grübeleien-darüber-was-man-hätte-tun-und-was-man-hätte-lassen-sollen-sie-führen-zu-nichts
wei Dinge sind unendlich: das All und die menschliche Dummheit. Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher -Albert Einstein


wei-dinge-sind-unendlich-das-all-und-die-menschliche-dummheit-beim-all-bin-ich-mir-noch-nicht-ganz-sicher
e planmäßiger ein Mensch vorgeht, desto wirksamer vermag ihn der Zufall zu treffen -Friedrich Dürrenmatt


e-planmäßiger-ein-mensch-vorgeht-desto-wirksamer-vermag-ihn-der-zufall-zu-treffen
Schwer drückt ein voller Beutel, schwerer, ein leerer. -Friedrich Haug


Man soll den Teufel nicht an die Wand malen, sonst kommt er. -Wilhelm Hauff


Wahrlich es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, nicht das Besitzen sondern das Erwerben, nicht das “Da-sein”, sondern das Hinkommen, was den grössten Genuss gewährt. -Carl Friedrich Gauß


wahrlich-es-ist-nicht-das-wissen-sondern-das-lernen-nicht-das-besitzen-sondern-das-erwerben-nicht-das-da-sein-sondern-das-hinkommen-was-den-grössten
Wer sich nicht mit Politik befaßt, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. -Max Frisch


wer-sich-nicht-mit-politik-befaßt-hat-die-politische-parteinahme-die-er-sich-sparen-möchte-bereits-vollzogen-er-dient-der-herrschenden-partei
Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit. -Alexander von Humboldt


Nun versteh’ ich den Menschen erst, da ich ferne von ihm und in der Einsamkeit lebe! -Friedrich Hölderlin


nun-versteh-ich-den-menschen-erst-da-ich-ferne-von-ihm-und-in-der-einsamkeit-lebe
Liebe kann man erbetteln, erkaufen, geschenkt bekommen, auf der Gasse finden, aber rauben kann man sie nicht. -Hermann Hesse


liebe-kann-man-erbetteln-erkaufen-geschenkt-bekommen-auf-der-gasse-finden-aber-rauben-kann-man-sie-nicht
Freude wird jedes Mal dein Abendbrot sein, wenn du den Tag nützlich zugebracht hast. -Thomas von Kempen


Man ist nicht gut und klug, bloß weil man arm ist. -Erich Kästner


Alles neu, macht der Mai, macht die Seele frisch und frei. -Hermann Adam von Kamp


Das ganze Leben wird dem Glücklichen zu kurz, dem Leidenden nimmt eine Nacht kein Ende. -Friedrich Jacobs


das-ganze-leben-wird-dem-glücklichen-zu-kurz-dem-leidenden-nimmt-eine-nacht-kein-ende
anche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern. werch ein illtum -Ernst Jandl


anche-meinen-lechts-und-rinks-kann-man-nicht-velwechsern-werch-ein-illtum
Musik ist die versteckte arithmetische Tätigkeit der Seele, die sich nicht dessen bewußt ist, daß sie rechnet. -Gottfried Wilhelm Leibnitz


musik-ist-die-versteckte-arithmetische-tätigkeit-der-seele-die-sich-nicht-dessen-bewußt-ist-daß-sie-rechnet
er, wie der Fuchs ein Amt erschleicht, der wird es als ein Wolf verwalten. -Karl Friedrich Kretschmann


Wer denkt, will nicht überredet, sondern überzeugt sein. Wer systematisch denkt, ist doppelt schwer zu überzeugen. -Victor Klemperer


wer-denkt-will-nicht-überredet-sondern-überzeugt-sein-wer-systematisch-denkt-ist-doppelt-schwer-zu-überzeugen
Arbeit ist schwer, ist oft genug ein freudloses und mühseliges Stochern. Abe -Thomas Mann


arbeit-ist-schwer-ist-oft-genug-ein-freudloses-und-mühseliges-stochern-abe
Die Menge auf etwas aufmerksam machen heißt: dem gesunden Menschenverstand auf die Spur zu helfen. -Gotthold Ephraim Lessing


die-menge-auf-etwas-aufmerksam-machen-heißt-dem-gesunden-menschenverstand-auf-die-spur-zu-helfen
nser wichtigstes Kapital ist klein, grau und wiegt ca. 1,3 kg -Karl Marx


nser-wichtigstes-kapital-ist-klein-grau-und-wiegt-ca-13-kg
Ich will meine Frau glücklich machen, und nicht mein Glück durch sie machen. -Wolfgang Amadeus Mozart


ich-will-meine-frau-glücklich-machen-und-nicht-mein-glück-durch-sie-machen
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. -Christian Morgenstern


den-charakter-eines-menschen-erkennt-man-an-den-scherzen-die-er-übel-nimmt
Ich weiß, ich werde nicht sehr lange leben. Aber ist das denn traurig? Ist ein Fest schöner, weil es länger ist? -Sophie Modersohn-Becker


ich-weiß-ich-werde-nicht-sehr-lange-leben-aber-ist-das-denn-traurig-ist-ein-fest-schöner-weil-es-länger-ist
Mangel an Selbstvertrauen, gewöhnliche Quelle des Missmuts. -Sophie Mereau


Heute nun sah ich mich endlich, endlich vor die Notwendigkeit des Beweises gestellt, nicht mehr Knecht, sondern Herr meiner Selbst zu sein. -Karl May


heute-nun-sah-ich-mich-endlich-endlich-vor-die-notwendigkeit-beweises-gestellt-nicht-mehr-knecht-sondern-herr-meiner-selbst-zu-sein
Das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang, den wir noch grade ertragen. -Rainer Maria Rilke


Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen. -Friedrich Nietzsche


Träume, Freund, enttäuschen nie. -Erich Mühsam


Wo man singet, laß dich ruhig nieder. Bösewichter haben keine Lieder. -Johann Gottfried Seume


Aber der Lehrer muß den Mut haben, sich zu blamieren. Er muß sich nicht als der Unfehlbare zeigen, der alles weiß und nie irrt, sondern als der Unermüdliche, der immer sucht und vielleicht manchmal findet. Warum Halbgott sein wollen? Warum nicht lieber Vollmensch? -Arnold Schönberg


Aber das Leben ist kurz und die Wahrheit wirkt ferner und lange: Sagen wir die Wahrheit. -Arthur Schopenhauer


aber-das-leben-ist-kurz-und-die-wahrheit-wirkt-ferner-und-lange-sagen-wir-die-wahrheit
Wohl dem, der gelernt hat, zu ertragen, was er nicht ändern kann, und preiszugeben mit Würde, was er nicht retten kann. -Friedrich Schiller


wohl-dem-der-gelernt-hat-zu-ertragen-was-er-nicht-ändern-kann-und-preiszugeben-mit-würde-was-er-nicht-retten-kann
Ich hatte von meiner Arbeit niemand etwas gesagt. Meiner Frau teilte ich mit, daß ich etwas mache, von dem die Leute, wenn sie es erfahren, sagen würden, der Röntgen ist wohl verrückt geworden. -Wilhelm Conrad Röntgen


Silvester – Daß bald das neue Jahr beginnt, spür ich nicht im Geringsten. Ich merke nur: Die Zeit verrinnt, genau so wie zu Pfingsten. -Joachim Ringelnatz


silvester-daß-bald-das-neue-jahr-beginnt-spür-ich-nicht-im-geringsten-ich-merke-nur-die-zeit-verrinnt-genau-so-wie-zu-pfingsten
Sie sehn den Wald vor lauter Bäumen nicht. -Christoph Martin Wieland


Das Leben ist ein Meer, der Fährmann ist das Geld: Wer diesen nicht besitzt, schifft übel durch die Welt. -Georg Rodolf Weckherlin


das-leben-ist-ein-meer-der-fährmann-ist-das-geld-wer-diesen-nicht-besitzt-schifft-übel-durch-die-welt
Aber es gibt Fragen, zu deren Beantwortung ein langes Leben notwendig ist. -Johannes Urzidil


aber-es-gibt-fragen-zu-deren-beantwortung-ein-langes-leben-notwendig-ist
Wer bei Tisch nur Liebe findet, wird nach Tische hungrig sein. -Georg Friedrich Treitschke


Das, was man einmal tut, ist schön. Doch was man immer zu tun genötigt ist, ist weniger schön. -Teobold Tiger


das-was-man-einmal-tut-ist-schön-doch-was-man-immer-zu-tun-genötigt-ist-ist-weniger-schön
Die Phantasie ward auserkoren, zu öffnen uns die reiche Wunderwelt. -Christoph August Tiedge


er Eine fragt: was kommt danach -Theodor Storm


Höflichkeit ist doch die sicherste Form der Verachtung. -Heinrich Böll


Es ist ein angenehmes Gefühl, auf dem Rücken zu liegen und den leichten, weißen Wolken nachzueifern mit reiselustigen Gedanken. -Paul Zech


es-ist-ein-angenehmes-gefühl-auf-dem-rücken-zu-liegen-und-den-leichten-weiß-wolken-nachzueifern-mit-reiselustigen-gedanken
Berlin – Auch das Vergnügen ist hier eine Arbeit, zu der man sich vorher in die Hände spuckt, und von dem man etwas haben will. -Ignaz Wrobel


berlin-auch-das-vergnügen-ist-hier-eine-arbeit-zu-der-man-sich-vorher-in-die-hände-spuckt-und-von-dem-man-etwas-haben-will
Man reist nicht billiger und nicht schneller als in Gedanken. -Georg Weerth


man-reist-nicht-billiger-und-nicht-schneller-als-in-gedanken
Liebe und Hochachtung können durch kein Gesetz erzwungen, sie müssen erworben werden. -Heinrich Zschokke


liebe-und-hochachtung-können-durch-kein-gesetz-erzwungen-sie-müssen-erworben-werden
Der Kern der Rede ist – in allen Sprachen – von Gequatsche umgeben. -Peter Panter


elbstdenken ist der höchste Mut. Wer wagt selbst zu denken, der wird auch selbst handeln. -Bettina von Arnim


elbstdenken-ist-der-höchste-mut-wer-wagt-selbst-zu-denken-der-wird-auch-selbst-handeln
s gibt erfülltes Leben, trotz vieler unerfüllter Wünsche -Dietrich Bonhoeffer


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. -Wilhelm Busch


die-summe-unseres-lebens-sind-die-stunden-in-denen-wir-liebten
Wer nach Verborgenem sucht, kriecht in Winkel, geht aber an dem vorüber, was ihm vor der Nase liegt. -Bruno Apitz


wer-nach-verborgenem-sucht-kriecht-in-winkel-geht-aber-an-dem-vorüber-was-ihm-vor-der-nase-liegt
Die Harmonie des Lebens finden wir im Geiste, dem wahrhaft wirklichen Leben. -Georg Anton Friedrich Ast


Liebe, Arbeit und Wissen sind die Quellen unseres Daseins. Sie sollen es auch regieren. -Wilhelm Reich


liebe-arbeit-und-wissen-sind-die-quellen-unseres-daseins-sie-sollen-es-auch-regieren
Die Erfindung des Problems ist wichtiger als die Erfindung der Lösung. In der Frage liegt mehr als in der Antwort. -Walter Rathenau


die-erfindung-problems-ist-wichtiger-als-die-erfindung-der-lösung-in-der-frage-liegt-mehr-als-in-der-antwort
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen – der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. -Johann Heinrich Pestalozzi


das-tier-taugt-zu-allem-was-es-soll-vollkommen-der-mensch-zu-nichts-recht-als-was-er-lernt-liebt-und-übt
?ie schlechtesten Früchte sind es nicht, woran die Wespen nagen -Gottfried August Bürger


Als ich älter wurde, wusste ich, dass ich anders war als die anderen Mädchen, weil es in meinem Leben keine Küsse und Versprechen gab. Ich fühlte mich oft einsam und wollte sterben.


als-ich-älter-wurde-wusste-ich-dass-ich-anders-war-als-die-anderen-mädchen-weil-es-in-meinem-leben-keine-küsse-und-versprechen-gab-ich-fühlte
Ich denke niemals an die Zukunft. Sie kommt früh genug. -Zukunft Zitate


ich-denke-niemals-an-die-zukunft-sie-kommt-früh-genug
Ich bin schwul - und das ist auch gut so. -Klaus Wowereit Zitate


Wer mit 19 kein Revolutionär ist, hat kein Herz. Wer mit 40 immer noch ein Revolutionär ist, hat keinen Verstand.


wer-mit-19-kein-revolutionär-ist-hat-kein-herz-wer-mit-40-immer-noch-ein-revolutionär-ist-hat-keinen-verstand
Es gibt drei Dinge im Leben, die unerträglich sind: kalter Kaffee, lauwarmer Champagner und überdrehte Frauen. -Orson Welles Zitate


es-gibt-drei-dinge-im-leben-die-unerträglich-sind-kalter-kaffee-lauwarmer-champagner-und-überdrehte-frauen
Recht zu haben ist nur halb so schön, wenn kein anderer Unrecht hat. -Orson Welles Zitate


Das


... und wenn ihr dann in vielen Jahren sterbend in eurem Bett liegt, wärt ihr dann nicht bereit jede Stunde einzutauschen von heute bis auf jenen Tag, um einmal nur, ein einziges Mal nur wieder hier stehen zu dürfen, um unseren Feinden zuzurufen:


Es scheint schon komisch, nicht wahr, dass dieser Westerntyp [Clint Eastwood] den Blues mag und das Gefühl des Schmerzes in diesen Liedern und den Jazz, aber das ist auch Futter für seine Seele. -Eli Wallach Zitate


Was wir wünschen und loben, ist nicht der Mut, würdig zu sterben, sondern der Mut, mannhaft zu leben. -Würde Zitate


was-wir-wünschen-und-loben-ist-nicht-der-mut-würdig-zu-sterben-sondern-der-mut-mannhaft-zu-leben
Es gibt zur zwei Arten zu leben. Entweder so als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder. -Wunder Zitate


es-gibt-zur-zwei-arten-zu-leben-entweder-so-als-wäre-nichts-ein-wunder-oder-so-als-wäre-alles-ein-wunder