Friedrich Haug Zitate

Friedrich Haug Zitate: Schwer drückt ein voller Beutel, schwerer, ein leerer. -Friedrich Haug


schwer-drückt-ein-voller-beutel-schwerer-ein-leerer
Friedrich Haug Zitate: Glücklicher Bund, wo der Gatte das Haupt, die Gattin das Herz ist. -Friedrich Haug


glücklicher-bund-wo-der-gatte-das-haupt-die-gattin-das-herz-ist
Friedrich Haug Zitate: Wünscht bis zum Hochzeitsglücke den Freiern Argusblicke; doch in der Ehe taugen am besten Maulwurfsaugen. -Friedrich Haug


wünscht-bis-zum-hochzeitsglücke-den-freiern-argusblicke-doch-in-der-ehe-taugen-am-besten-maulwurfsaugen
Friedrich Haug Zitate: Wer Formel 1 schaut, lässt sein Auto in der Zeit stehen. 22 Autos fahren, 22 Millionen nicht. -Norbert Haug


wer-formel-1-schaut-lässt-sein-auto-in-der-zeit-stehen-22-autos-fahren-22-millionen-nicht
Friedrich Haug Zitate: Das einzige Prinzip, an dem es lohnt fest zu halten, ist jedes Prinzip über Bord zu werfen, dass für mein Leben nicht mehr nützlich ist. -Haug-Göhring


das-einzige-prinzip-an-dem-es-lohnt-fest-zu-halten-ist-jedes-prinzip-über-bord-zu-werfen-dass-für-mein-leben-nicht-mehr-nützlich-ist
Friedrich Haug Zitate: Jedem das seine. (Suum cuique.) -Friedrich II


Friedrich Haug Zitate: Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur. -Friedrich II


kenntnisse-kann-jedermann-haben-aber-die-kunst-zu-denken-ist-das-seltenste-geschenk-der-natur
Friedrich Haug Zitate: Der Ãœberfluß pflegt auch der Allerweisesten Verstand zu blenden. -Friedrich II


der-Ãœberfluß-pflegt-auch-der-allerweisesten-verstand-zu-blenden
Friedrich Haug Zitate: Ein Hut, in den es hineinregnet. -Friedrich II


Friedrich Haug Zitate: Ich will der erste Diener meines Staates sein. -Friedrich II


ich-will-der-erste-diener-meines-staates-sein
Friedrich Haug Zitate: Arm und elend sind wir. Wenn wir jetzt auch noch dumm werden, können wir aufhören, ein Staat zu sein. -Friedrich


arm-und-elend-sind-wir-wenn-wir-jetzt-auch-noch-dumm-werden-können-wir-aufhören-ein-staat-zu-sein
Friedrich Haug Zitate: In meinem Staate kann jeder nach seiner Fasson selig werden. -Friedrich II


in-meinem-staate-kann-jeder-nach-seiner-fasson-selig-werden
Friedrich Haug Zitate: Drohlärm ist Eselsgeschrei. -Friedrich II


Friedrich Haug Zitate: Man kann sehr beschäftigt sein,  ohne das geringste zu tun. -Friedrich II


man-kann-sehr-beschäftigt-sein-ohne-das-geringste-zu-tun
Friedrich Haug Zitate: Das lebhafteste Vergnügen, das ein Mensch in der Welt haben kann ist, neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste von diesem ist, alte Vorurteile loszuwerden. -Friedrich II


das-lebhafteste-vergnügen-das-ein-mensch-in-der-welt-haben-kann-ist-neue-wahrheiten-zu-entdecken-das-nächste-von-diesem-ist-alte-vorurteile
Friedrich Haug Zitate: Alle Religionen sind gleich und gut, wenn nur die Leute, so sie professieren, ehrliche Leute sind. -Friedrich I


alle-religionen-sind-gleich-und-gut-wenn-nur-die-leute-so-sie-professieren-ehrliche-leute-sind
Friedrich Haug Zitate: Ein Augenblick des Glücks wiegt Jahrtausende des Nachruhms auf. -Friedrich II


ein-augenblick-glücks-wiegt-jahrtausende-nachruhms-auf
Friedrich Haug Zitate: Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache. -Friedrich II


seine-pflicht-erkennen-und-tun-das-ist-die-hauptsache